Astaxanthin – das stärkste Antioxidans?

Die Stärke von natürlichem Astaxanthin wird gerne in den Himmel gehoben. In der Regel, weil einige Personen zu wenig über den Ablauf von wissenschaftlichen Experimenten wissen oder auch nicht gewillt sind unser Astaxanthin-Buch genau zu lesen. Wir distanzieren uns ganz klar von Aussagen wie „Astaxanthin ist das stärkste Antioxidans“ oder „Astaxanthin ist ein 500-Mal stärkeres Antioxidans als Vitamin E“. Diese Aussagen darf man dann behaupten, wenn man dazu sagt, dass es für diese beiden Ergebnisse nur je ein einziges Labor-Experiment mit ganz bestimmten, einzigartigen Versuchsbedingungen gibt (siehe Astaxanthin-Buch Seite 15-17).

Wenn man Wissenschaft korrekt nutzen möchte, dann ist es ein absolutes Tabu ein Einzelergebnis zu verallgemeinern, wie es in diesen Fällen regelmäßig getan wird. Anders gesagt: Die Aussage „Astaxanthin ist 500-Mal stärker als Vitamin E“ gilt nicht für jedes Experiment und nicht für jedes darin getestete freie Radikal. Daher ist hier die Pauschalisierung, genauso wie die Besserstellung des Astaxanthins gegenüber Substanzen, die in den beiden Tests gar nicht vertreten waren, völlig unfachmännisch und schlicht eine falsche Folgerung.

Nichtsdestotrotz ist Astaxanthin ein superstarkes Antioxidans. Wir bleiben jedoch lieber bei unserem Slogan Astaxanthin – Der Stoff der Zukunft.

 

Astaxanthin und freie Radikale

 

Studien und Erfahrungsberichte bestätigen es als Antioxidans

Was für die antioxidative Wirkung von natürlichem Astaxanthin spricht sind die vielen Studien mit Probanden bei denen der Hautschutz vor UV-Strahlung, die hemmende Wirkung bei Entzündungen verschiedener Art, die schützende Wirkung bei starker körperlicher Belastung (Lesen Sie unbedingt das Beispiel mit den Wildlachsen am Anfang des Buches!) oder die Effekte auf die Augen, die vielen Menschen schon eine Besserung ihres Zustandes brachten.

Dies alles wird durch eine Vielzahl an Erfahrungsberichten bestätigt. Eine beeindruckende Auswahl haben wir in der Broschüre „Astaxanthin-Erfahrungsberichte“ für Sie zusammengestellt.

 

Welche Dosierung ist für mich die richtige?

Solange ich Sie nicht kenne, kann ich auch nur eine allgemeine Empfehlung abgeben. Nach den wissenschaftlichen Ergebnissen haben viele Studien gute Ergebnisse mit Dosierungen von 8 bzw. 12 mg erbracht (siehe Astaxanthin-Buch Seite 62f). Mit einer von beiden Dosierungen fahren die meisten Personen recht gut. Welche davon für Sie optimal ist können nur Sie selbst feststellen, wenn Sie eines unserer Astaxanthin-Produkte – VitalAstin oder BiuAstin – für 2 bis 3 Wochen mit einer Dosierung von 8 bzw. 12 mg verwenden. Beobachten Sie dabei mit welcher Dosierung es Ihnen gesundheitlich besser geht. Voraussetzung für Beginner ist: Nehmen Sie 8 mg zuerst 4 Wochen lang, um wirklich Ihren Körper komplett zu sättigen.

Wer nicht gesund ist oder unter speziellem Stress steht, der darf den Dosierungs-Test auch noch um eine Stufe (4x 4 mg) oder zwei Stufen (5x 4 mg) erweitern.

 

Einflussfaktor Stress

Um in Erinnerung zu rufen durch was alles wir heutzutage gestresst werden, hier die „beliebtesten“ Stressfaktoren unserer Zeit:

  • nicht artgerechte Ernährung (Antioxidantienmangel u.a.),
  • körperlicher und geistiger Stress (wozu auch intensiver Sport gehört) – vor allem chronischer Stress,
  • Krankheiten und bestimmte Therapien,
  • Umweltschadstoffe (in Luft, Wasser, Nahrung, Kosmetika, Kleidung, Kunststoffen, Möbel, Teppiche, Tapeten, Farben, …),
  • Medikamente (z.B. die „Pille“, Fluorid, Impfstoffe, inkl. des Werkstoffs Amalgam),
  • Rauchen,
  • Verdauungsstörungen,
  • Sauerstoffmangel in den Zellen und
  • Strahlenbelastung (Radioaktivität, Elektrosmog durch vielerlei elektrische Geräte)

Wiederholen Sie den Test für die optimale Dosierung nach einem halben Jahr oder wenn sich Ihre Lebenssituation deutlich verändert hat, z.B. durch eine Krankheit.

 

Testen Sie es selbst aus!

Diesen Test können wir Ihnen nicht abnehmen. Wenn Sie ihn wie oben beschrieben durchführen können Sie jedoch sicher sein die für Sie passende Dosierung an Astaxanthin gefunden zu haben. Kaufen Sie also Astaxanthin Kapseln und beobachten Sie die Wirkung auf Ihr Wohlbefinden. Wir geben bei den Produkten die Relativpreise an, so dass Sie bequem für die verschiedenen Produkte einen Preisvergleich anstellen können.

Übrigens, warum wir Astaxanthin nur in Form von Gelkapseln anbieten und warum andere Formen von „Verpackung“ nicht so geeignet sind, habe ich Ihnen in diesem Artikel genau beschrieben.

Fortsetzung folgt …

Lesen Sie auch den zweiten Teil dieses Artikels in dem ich Ihnen die Eigenschaften von freien Radikalen und Antioxidantien erkläre und dazu noch warum Astaxanthin bei ganz unterschiedlichen Gesundheitsproblemen seine Stärken zeigt.

Dieser Beitrag wurde unter Astaxanthin abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.