Körper entsäuern – 5 Tipps für deine Balance

Körper entsäuern – 5 Tipps für deine Balance

Eine unausgewogene Ernährung, Stress sowie Bewegungsmangel sind häufig die Ursachen für eine Übersäuerung des Körpers. Um das natürliche Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen, ist eine gesunde Ernährung mit zahlreichen basenbildenden Lebensmitteln hilfreich, da diese die Säuren im Körper effektiv ausgleichen. Besonders Produkte wie Fastfood, Fleischprodukte, Zucker, Softdrinks, diverse Geschmacksverstärker sowie Konservierungs- und Farbstoffe zählen zu den säurebildenden Lebensmitteln.

In einem gesunden Körper stehen Säuren und Basen in einem optimalen Verhältnis. Doch wie kann eine Übersäuerung des Körpers verhindert werden? Wir haben 5 einfache und effektive Tipps für die Entsäuerung deines Körpers und einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt!

Tipp 1: Basische Ernährung

Bei dieser Ernährungsform stehen die basenbildenden Lebensmittel im Vordergrund. Dazu gehören Obst und Gemüse, Kräuter, Sprossen, Samen sowie alle Nüsse ausgenommen Erdnüsse und Walnüsse. Durch ihre hohe Dichte an Nährstoffen, Ballaststoffen und Mineralien sorgen diese Nahrungsmittel für einen optimal funktionierenden Organismus. Nutze hierfür auch gerne Basentabellen, welche den PRAL-Wert eines Lebensmittels angeben. Denn das Potenzial in deinem Körper, Säuren zu bilden, wird PRAL-Wert genannt und steht für „Potential renal acid load“. Dies beschreibt eine potentielle Säurebelastung in den Nieren. Bei einem negativen PRAL-Wert eines Lebensmittels werden im Körper Basen gebildet, hingegen bei einem negativen PRAL-Wert Säuren. Somit ist es sehr entscheidend, Lebensmittel mit negativen Werten in deine Ernährung zu integrieren.

Tipp 2: Wellness

Schwitzen ist für den menschlichen Körper sehr gesund. Bei einem Saunagang oder einem heißen Bad kommt der Körper ohne Anstrengung ins Schwitzen. Denn auch über die Transpiration werden überschüssige Säuren ausgeschieden. Bestenfalls kannst du deinen Körper und somit deine Haut mit einem Säure-Basen-Bad unterstützen. Durch das darin enthaltene Meersalz aus dem Toten Meer sowie das basische Hydrogencarbonat zählt es als eine effektive Hilfe für deine Haut beim Entsäuern. Für deine Muskeln eignet sich eine wohltuende Massage, besonders eine Stimulation der Lymphknoten. Durch Einlagerungen kann es auch zu einer Schwellung der Haut sowie in den unteren Hautzellen zu Verklebungen kommen. Hierbei ist ebenfalls eine Massage sinnvoll, um den Durchfluss der Lymphflüssigkeit für den Transport von lebenswichtigen Nährstoffen zu gewährleisten.

Tipp 3: Viel trinken

Ausreichend Flüssigkeit unterstützt den Körper bei der Durchspülung des Gewebes und der Zellen. Somit können Säuren leichter aus dem Körper geleitet werden. Da der Körper zu einem Großteil aus Wasser besteht, ist Flüssigkeit in Form von Wasser am besten. Faustregel: Pro Tag benötigen Erwachsene 30 bis 40 ml Flüssigkeit pro Kilo Körpergewicht.

Tipp 4: Exzessiven Sport vermeiden

Bei hoher körperlicher Anstrengung muss der Körper immer mehr Energie bereitstellen. An einem bestimmten Zeitpunkt ist er nicht mehr dazu fähig, genug Sauerstoff zu deinen Muskeln zu transportieren. Somit kommt es zu einer anaeroben Bereitstellung der Energie ohne die Zufuhr von Sauerstoff. Dabei entsteht Milchsäure, die zur Übersäuerung deiner Muskeln führt. Durch die Vernachlässigung von Ruhephasen und einer mangelnden Zufuhr an Mikronährstoffen gerät dein Körper in andauernden Stress, wodurch die Übersäuerung gefördert wird.

Tipp 5: Richtig atmen

Achte auf eine bewusste sowie langsame Atmung. Dadurch wird Kohlensäure in Form von Kohlendioxid über die Lungen abgeatmet. Ein Beispiel für eine langsame und bewusste Atmung ist die rhythmische Yoga-Atmung. Diese kann dir helfen, bereits einen Teil der täglich anfallenden Säuren aus dem Körper zu schaffen.

Nahrungsergänzungsmittel und Entsäuerung

Bei einer Entsäuerung ist der Körper auf die Zufuhr von natürlichen Mineralstoffen angewiesen. Besonders Sport oder das Schwitzen in der Sauna führt zu einem Verlust von zahlreichen Mineralien in deinem Körper. Somit ist es wichtig, dass du deinem Körper wieder Mineralstoffe zuführst.

Über viele Jahre Erfahrung hat sich unser Entsäuerungskonzept als eine der effektivsten Methoden herausgestellt. Als einfaches Mittel für basische Anwendungen umfasst unser Konzept drei Schritte – für mehr Vitalität und Wohlbefinden.

Du möchtest noch weitere Informationen zum Thema Entsäuerung des Körpers? Dann schau einfach bei diesem Blogbeitrag vorbei und lerne, wie du dein Körper effektiv und natürlich entsäuern kannst.