Freie Radikale – So wirken sie auf unseren Körper

Freie Radikale – So wirken sie auf unseren Körper

In Bezug auf unser Immunsystem und unsere Gesundheit begegnet uns immer wieder ein Begriff: freie Radikale. Doch was genau sind freie Radikale? Wie wirken sie auf unseren Körper und wie können wir uns vor ihnen schützen?

Was sind freie Radikale?

Freie Radikale sind Zwischenprodukte unseres Stoffwechsels. Sie entstehen dauerhaft in jeder Zelle des menschlichen Körpers. Diese Sauerstoffverbindungen besitzen ein ungepaartes Elektron, wodurch ihnen ein Elektron fehlt. Somit sind freie Radikale bestrebt, einem anderen Atom oder Molekül Elektronen zu entreißen. Folglich reagieren sie mit diesen und bilden dabei neue Radikale. Die neuen Radikale entreißen wiederum anderen Atomen oder Molekülen Elektronen. Durch diese Kettenreaktion kommt es zur Vermehrung der Radikale in unserem Körper.

Wann spricht man von oxidativem Stress?

Ein Großteil der freien Radikale wird vom menschlichen Körper abgefangen. Zudem helfen Antioxidantien, freie Radikale zu „fangen“. Bei einer hohen Konzentration an freien Radikalen oder einem Ungleichgewicht zwischen Radikalfängern und Radikalen kommt es zum sogenannten oxidativen Stress. Daraus kann eine dauerhafte Schädigung unserer Zellen folgen.

Welche Wirkung haben freie Radikale auf unseren Körper?

Freie Radikale greifen gesunde Zellen an, um sich die fehlenden Elektronen zu nehmen. Dabei kann sich die Struktur unserer Zellen ändern. Teilweise kann die Zellfunktion gestört oder sogar die DNA geschädigt werden. Bei DNA-Schäden erfolgt eine Übernahme dieser Schäden bei der Zellteilung. Dadurch vermehren sich statt gesunder Zellen die geschädigten Zellen. Auch das ganze Gewebe kann durch die freien Radikale beeinträchtigt werden.

Gesundheitliche Folgen können sein:

• Förderung von entzündlichen Krankheiten

• Begünstigung von Herz-Kreislauf-Beschwerden

• Schwächung des Immunsystems

• Vorzeitige Alterung der Haut sowie trockene Haut

• Begünstigung der Entstehung von Krebs

Ursachen für die Entstehung von freien Radikalen

Es gibt verschiedene Auslöser für die Entstehung von freien Radikale:

• Hitze und UV-Strahlen

• Stress

• Drogen und hoher Alkoholkonsum

• Ionisierende Strahlen

• Extreme körperliche Arbeit

• Leistungs- und Hochleistungssport

• Schadstoffe – wie Benzol, Schwermetalle etc.

• Alter

So bekämpfst du freie Radikale

Unter Antioxidantien versteht man verschiedene Stoffe, die der Körper in Form von Hormonen und Enzymen selbst bildet. Diese können dem Körper jedoch auch über die Ernährung zugeführt werden.

Antioxidantien reagieren mit freien Radikalen und verhindern, dass diese einer gesunden Zelle ein Elektron abnehmen. Sie neutralisieren die Radikale, wodurch sie auch als Radikalfänger bezeichnet werden.

Besonders folgende Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sind wichtige Antioxidantien:

• Carotinoide

• Polyphenole

• Selen

• Vitamin C

• Vitamin E

• Zink

Natürliches Astaxanthin - für deine Gesundheit

Astaxanthin als besonders starkes Carotinoid schützt mit dem darin enthaltenen Vitamin E deine Zellen vor oxidativem Stress. Es zeigt seine Wirkung im ganzen Körper und sorgt somit für deine Gesundheit – von innen und außen.

Bei uns erhältst du reines Astaxanthin in höchster Qualität. Unsere Produkte kommen zu keinem Zeitpunkt mit synthetischen Düngern oder Pestiziden in Kontakt und sind rein natürlich. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Produzenten und arbeiten seit vielen Jahren mit ihnen zusammen.

Du möchtest noch weitere Informationen zum Thema Astaxanthin und Zellgesundheit? Dann schau einfach bei diesem Blogbeitrag vorbei und lerne, wie du dein Körper effektiv und natürlich entsäuern kannst.