Astaxanthin, Hawaii und Ironman

Im August letzten Jahres besuchte Ronald Ivarsson unseren Partner und Astaxanthin-Produzenten auf Hawaii. Er traf sich mit einigen Bekannten, um Neuigkeiten zu Astaxanthin und Hawaiian Spirulina zu erfahren und auch ein paar Interviews aufzunehmen.

Ein Interview führte er mit Agnes Prehn, der Verkaufsdirektorin, die sehr viel eigene Erfahrung mit Astaxanthin und Hawaiian Spirulina hat und eine Überraschung auf Lager hatte.

Erfahren Sie in diesem Interview

  • was besser ist – Astaxanthin oder Sonnencremes
  • was das Beste an unserem Hawaiian Spirulinas ist
  • welche unglaubliche Leistung Agnes erbracht hat
  • welche Personengruppe ganz speziell auf Astaxanthin abfährt

Wir waren sehr von der Energie von Agnes beeindruckt mit der sie dieses umfangreiche Training neben der Arbeit bewältigt hat.

 

Sehen Sie hier das Interview mit Agnes

Das Interview als Text:

Ronald: Hi Agnes!

Agnes: Grüsst mit der für Hawaii typischen Handhaltung „Hang loose“ (Shaka) zurück.

Ronald: lacht darüber

R: Warum nehmen so viele der Sportler Astaxanthin?

A: Die meisten Athleten nehmen BioAstin bzw. Astaxanthin, weil es entzündungshemmend ist. Daher hilft es ihnen nach dem Training zu regenerieren. Hier auf Hawaii muss man aufpassen keinen Sonnenbrand zu bekommen. Astaxanthin hilft Sonnenbrand vorzubeugen. Wir sagen nicht, dass man keine Sonnencreme mehr nehmen soll. Tun Sie das, aber das Astaxanthin wird sicherlich helfen.

R: Weißt Du, dass die Verwendung von Sonnencreme auf Hawaii verboten ist?

A: Ja, aber es ist nur eine bestimmte Art von Sonnencreme. Es sind die Sorten, die die Riffe (bzw. die Korallen) schädigen können. Es gibt daher immer noch verschiedene Sonnencremes zu kaufen.

R: Ich glaube die Menschen sollten besser Astaxanthin als Sonnencremes benutzen.

A: Nein, es ist besser beides zu nehmen.

R: Anfangs, wenn ich in ein fremdes Land komme, wie dieses, brauche ich in der Regel zwei, drei Tage lang Sonnencreme. Aber danach brauche ich es überhaupt nicht mehr, weil ich zwei Kapseln Astaxanthin jeden Tag nehme. Wie viel Astaxanthin nimmst Du täglich?

A: Ich nehme 3 Kapseln mit 12 mg Astaxanthin. Das ist natürlich eine Menge.

R: Okay! Na ja, soviel nehme ich auch.

Strand auf Big Island, Hawaii

ein nicht ganz untypischer Strand auf Big Island, Hawaii

R: Was denkst Du ist der beste Aspekt eurer Spirulina?

A: Viele Menschen essen nicht so viel Gemüse bzw. grünes Blattgemüse wie sie sollten und kommen so nicht auf die täglich empfohlene Menge. Wenn man eine Portion Spirulina isst, dann entspricht dies der Menge von fünf Portionen grünem Blattgemüse. Das ist sehr hilfreich.

Das ist gut für unser Immunsystem und für das gesamte Wohlbefinden.

R: Es ist so etwas wie ein Allround-Mittel mit allem drin. Man kann gut davon leben, glaube ich.

A: Mehr oder weniger.

R: Agnes hat letztes Jahr den Ironman mitgemacht.

A: Ja, letztes Jahr habe ich ihn geschafft.

R: Wie lange hast du gebraucht?

A: Es waren 16 Stunden.

R: 16 Stunden, oah, das ist großartig!!! Wie lange hast du dafür trainiert?

A: Ich trainierte fast 1,5 Jahre dafür.

R: 1,5 Jahre! Für den Ironman, um ins Ziel zu kommen. Das ist wirklich etwas Besonderes.

A: Ja, das ist absolut eine lebensverändernde Erfahrung. Ich werde es nicht wieder tun, obwohl ich super glücklich bin, dass ich es gemacht habe.

R: Stimmt es, du läufst immer noch jeden Morgen?

A: Ja, ich mache verschiedenen Sport. Ich laufe, ich mache Cross-fit, …

R: Agnes hat mir gerade erzählt, dass sie jeden Morgen um 3:30 Uhr aufsteht. Machst du das, weil es dann kühler ist?

A: Nein, ich bin immer ein Morgentyp gewesen, daher stehe ich früh auf und gehe dann trainieren. Natürlich gehe ich dafür auch sehr früh schlafen.

R: Okay, darüber sprechen wir jetzt nicht, hahaha. Aber so früh aufzustehen, um 3:30 Uhr, ist schon sehr speziell.

A: 4:00 Uhr ist sogar schon spät für mich.

R: Nehmen viele der SportlerInnen, die den Ironman absolvieren, BioAstin?

A: Ja.

R: Wirklich? Es ist hier ein berühmtes Produkt.

A: Ja, sehr. In Hawaii gibt es viele, viele Menschen, die BioAstin verwenden. Dazu zählen Schwimmer, Läufer, Radfahrer, Cross-Fit-Sportler, Gewichtheber, sehr viele unterschiedliche Sportler. Es sind nicht nur Triathleten. Es ist für alle Sportarten.

R: Und Menschen, die keinen Sport machen, die einfach nur ins Büro gehen. Sollten auch diese Astaxanthin nehmen?

A: Ja, wirklich. Es ist ein Produkt für jeden. Wir sagen nicht, dass es nur für Sportler ist. Jeder kann von Astaxanthin profitieren. Es kann den Augen helfen, dem Gehirn, da gibt es so viele unterschiedliche Aspekte, weshalb es sich lohnt Astaxanthin zu nehmen. Es wäre falsch Astaxanthin nur einer Gruppe zu empfehlen, denn jeder hat etwas davon.

R: Wenn ich Astaxanthin nehme, dann macht es mich wacher, klarer im Kopf. Ich fühle mich sehr geschützt damit und es hilft meinem Körper auf eine bestimmte Art.

A: Viele Menschen erfahren ganz verschiedene Vorteile dadurch. Wir hören das von den Menschen. Wir haben eine Menge Erfahrungsberichte. Wie ich schon gesagt habe, für die Augen, einige haben mehr körperliche Energie, einige erholen sich schneller.

R: Großartig! Ich danke dir. Okay. Jetzt gehe ich raus zur Algenfarm und ich suche mir gute Motive für Bilder.

A: Gern geschehen!

Dieser Beitrag wurde unter Astaxanthin abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.