Wie kann man Laktat im Muskel abbauen?

Laktat im Muskel abbauen – Informationen! Menschen, die oft und gerne Sport treiben, um sich körperlich fit zu halten, kennen es sicher längst aus eigener schmerzlicher Erfahrung: Nach einem längeren Jogginglauf oder auch vielen Übungen im Fitness-Studio treten in den beanspruchten Muskeln mehr oder weniger große Schmerzen auf. Für manch einen Freizeitsportler, der mit großer Euphorie an die Sache heran gegangen ist, ist nun der Zeitpunkt gekommen die Flinte ins Korn zu werfen und sich für die Zukunft von allen weiteren sportlichen Betätigungen fern zu halten.

Dies ist zwar sehr menschlich und bequem, aber genau der falsche Weg. Denn es gibt ja Mittel und Wege, die die Entstehung dieser Schmerzen wirksam verhindern helfen können. Eine Möglichkeit, die dazu noch ohne jegliche synthetische Zusätze auskommt, wird in diesem Beitrag vorgestellt. In der Welt des Sports kennt jedermann die Bedeutung von Laktaten. Damit ist die Milchsäure gemeint, die der Muskel bildet, wenn er sehr beansprucht wird. Damit einher gehen oftmals schlimme Schmerzen, die der Volksmund „Muskelkater“ nennt. Noch bis vor wenigen Jahren ging man davon aus, dass er letztlich von der übergroßen Menge an ausgeschüttetem Laktat hervor gerufen wird. Doch heute weiß die Sportmedizin, dass es eher umgekehrt ist: Denn durch die Anstrengungen beim Workout werden die Muskeln beschädigt, indem mikrofeine Risse in ihren Fasern entstehen. Dies verursacht den Muskelkater.

Fitness und Laktat im Muskel abbauen

Fitness

Und die Zerstörung der Muskelzellen führt dann dazu, dass vermehrt Laktate gebildet werden. Hier spricht man auch von einer Übersäuerung des Muskels. Ist die körperliche Anstrengung zu Ende, ist der Sportler kurzatmig und muss oftmals gar für einige Zeit hyperventilieren. Dies führt nach wenigen Augenblicken dazu, dass die schlimmsten Schmerzen in den Muskeln nachlassen. In der Ruhe und durch die vermehrte Zufuhr von Sauerstoff wird das entstandene Laktat nämlich zu Muskelglykogen umgewandelt und vom Gehirn und dem Herz zum Tanken neuer Energie heran gezogen. Nun wurde im Schweden des Jahres 1998 eine klinische Studie mit jungen gesunden Männern durchgeführt. Diese Teilnehmer, die viel Sport trieben, sollten über ein halbes Jahr hinweg jeden Tag 4 mg Astaxanthin zu sich nehmen. Als nach sechs Monaten die Ergebnisse ausgewertet wurden, war es die Sache der Wissenschaftler zu staunen.

Denn die jungen Sportler konnten sowohl Kraft als auch Ausdauer um ca. 62 % steigern. Bei der Kontrollgruppe, die ein Placebo erhalten hatte, lag dieser Wert bei nur 22 %, was einen ganz normalen Messwert darstellte. Nun ist mit VitalAstin Sport eine Nahrungsergänzung auf den Markt gekommen, das pro Kapsel ganze 12 mg des Wirkstoffs namens Astaxanthin enthält. Mit einem solch hochwertigen Produkt genießt der Sportler gleich mehrere Vorteile auf einmal. Denn zum Einen führt er seinem Organismus eine ganze Reihe von Nähr- und Vitalstoffen zu, die für die Bewältigung auch sehr anstrengender Trainingsrunden von unerlässlicher Bedeutung sind.

Ausdauer Trainingsmethoden

Krafttraining

Und das Astaxanthin als hauptsächlicher Bestandteil kann auf sehr zuverlässige Art und Weise dafür sorgen, dass die Zellen seiner Muskeln vor den oben angesprochenen Beschädigungen geschützt sind. So kann er noch mehr und härter trainieren, denn der gefürchtete Muskelkater kann sehr abgemildert werden oder gar völlig ausbleiben. In der Welt der Natur machen es die wild lebenden Lachse vor, wenn sie ihre schier überirdischen Leistungen an den Tag legen. Diese höchst erstaunlichen Fische schwimmen nämlich viele Tage lang gegen die Strömung wild reißender Flüsse an und überwinden selbst einige tosende Wasserfälle viele Meter in die entgegen gesetzte Richtung. Kein anderes Tier – und der Mensch schon gar nicht! – kann eine solch unermessliche Kraft und endlose Ausdauer aufbringen. Die Lachse nehmen mit ihrer Nahrung eine große Menge an Astaxanthin auf, und dieser Wirkstoff ist nicht zuletzt auch für die grell rote Farbe ihres Fleisches und ihrer Haut verantwortlich.

Nun sind wir auch schon bei den Nebenwirkungen angelangt, die der Sportler nach einer regelmäßigen Einnahme von VitalAstin Sport an sich bemerken wird. Sie bestehen einzig darin, dass sich seine Haut rötlich verfärben wird, ähnlich wie nach dem Verzehr von allzu vielen Karotten. Natürlich ist dies mit keinerlei Schmerzen oder sonstigen Beschwerden verbunden. Es sind tatsächlich nur Vorteile, die man als sportlich interessierter Mensch verzeichnen kann: Sowohl Ausdauer als auch Kraft können von Training zu Training stetig zunehmen, was sich in einer besseren Leistung zeigen wird. Der Sieg eines jeden Wettkampfes ist auf diese natürliche Weise in greifbare Nähe gerückt.

Jetzt VitalAstin SPORT günstig kaufen!
Link anklicken bitte => VitalAstin SPORT Angebot!

Kundenmeinungen
product image
Bewertung
1star1star1star1star1star
Sterne
4.5 based on 7 votes
Anbieter
ESOVita
Produkt
VitalAstin SPORT 50 Kapseln VERSANDKOSTENFREI
Preis
EUR 29,90
Verfügbarkeit
Available in Store Only
Dieser Beitrag wurde unter Astaxanthin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.